Jahresgaben

Prem Sahib

David's Head, 2017

C-Print, 13 x 8,8 cm (Foto), 31 x 27,5 cm (gerahmt)

Auflage: 25 + 10 AP (exklusiv für den Kunstverein in Hamburg), datiert, signiert, nummeriert


900 Euro

Prem Sahib, David's Head, 2017

Prem Sahibs (*1982, London, England, lebt und arbeitet in London) Arbeiten gehen von der Ästhetik öffentlicher und privater Orte aus. Einfache geometrische Formen und industrielle Materialien erinnern zunächst an die Minimal Art. Anders als dem Minimalismus geht es Sahib aber nicht nur um Objektivität und Logik, sondern seine Skulpturen sind ebenso subjektiv aufgeladen mit persönlichen Erfahrungen, Symbolismus und Emotionen. Sie referieren häufig auf den menschlichen Körper und Berührungen respektive deren Abwesenheit und bewegen sich im fragilen Zwischenbereich von Öffentlichkeit und Privatsphäre.

Die Fotografie David’s Head zeigt eine Büste von Michelangelos David im sich im Abriss befindenden Chariots Roman Spa in London Shoreditch. Der Saunaclub musste 2016 nach fast 20 Jahren schließen, um einem Luxushotel Platz zu machen. Das Chariots war Erholungsort und Treffpunkt der örtlichen Schwulenszene, Ort für Austausch und Kommunikation sowie Rückzug, aber auch Ort für Cruising und sexuelles Begehren – eine kompliziert-chaotische Zwischenwelt, in der das Private und Öffentliche jenseits moralischer und normativer Kategorien miteinander kollidierten. Die kleinformatige Fotografie schafft einen intimen Rahmen für die Erinnerung an einen Ort, dessen Schicksal stellvertretend für die Umwälzungen in den Lebenswelten unserer Großstädte stehen kann.


Ausstellungen:

2017 Balconies, Kunstverein in Hamburg (E)

LISTE Art Fair Basel, Southard Reid London (E)

(X) A Fantasy, DRAF, London (G)

2016 Cruising the House, Residency at Inclusartiz, Rio de Janeiro (E)

CRUISING, SALTS, Basel (G)

Secret Surface, KW Institute for Contemporary Art, Berlin (G)

2015Side On, Institute of Contemporary Arts, London (E)

END UP, Southard Reid, London (E)

I am here but you've gone, Fiorucci Art Trust, London (G)

2014 Tongues, Jhaveri Contemporary, Mumbai (E)

Burning Down the House, Gwangju Biennale (G)

Listening, Baltic, Newcastle (G)

2013 Night Flies, Southard Reid, London (E)

Fieze Frame presentation; Back Chat, Lorcan O’Neill Gallery, Rom (E)

2012 He Looked Me Up, Marian Cramer Projects, Amsterdam (E)

FEEL UP in collaboration with Eddie Peake, Southard Reid, London (G)


Der Kauf der Jahresgaben ist verbindlich.

Bestellung























Ich ermächtige den Kunstverein Hamburg widerruflich, die jeweils fälligen Jahresbeiträge am 1. Februar eines jeden Jahres von meinem Konto abbuchen zu lassen.