Class Relations / Klassenverhältnisse

27. Oktober 2018 - 3. Februar 2019, Eröffnung: 26. Oktober

Klassenverhältnisse, 1984, Filmstill

Ausgehend von Franz Kafkas Romanfragment Der Verschollene, das den gesellschaftlichen Auf- und Abstieg des jungen Karl Roßmanns erzählt, widmet sich der Kunstverein in Hamburg in einer großen Gruppenausstellung den heutigen (populistischen) Narrativen von Klassenzugehörigkeit und Fall. Der Titel der Ausstellung ist der gleichnamigen Verfilmung des Romans aus dem Jahr 1984 von Jean-Marie Straub entlehnt, der das Drehbuch gemeinsam mit Danièle Huillet verfasste. Im Film beginnt die Handlung in Hamburg und auch alle weiteren Szenen, die in Amerika spielen, wurden hier gedreht. Mit vergleichbarer Perspektive blickt auch die Ausstellung auf die hiesigen Gegebenheiten und Bedingungen, um davon ausgehend den Blick zu öffnen.


Die zentralen Fragestellungen der Ausstellungen orientieren sich an den aktuellen Problemstellungen unseres Zusammenlebens. Sie schaut hinter die Machtmechanismen, die die gläsernen Decken einziehen, fragt nach den Ursachen eines erstarkenden Rechtspopulismus und hinterfragt die scheinbar umgreifende Angst vor dem sozialen und wirtschaftlichen Abstieg.


Die Ausstellung wird von einem Film- und Vortragsprogramm begleitet.